NRW geht auf die WAAGE

Am Mittwochabend, beim Whitehead Treffen NRW in der Geschäftsstelle des AFCVNRW, war es dann soweit, Peter Springwald, Präsident des AFCVNRW konnte Stefan Plonka in seiner Funktion als oberster Football Schiedsrichter in NRW ein ganz neues Utensil für seine Whiteheads überreichen. Eine Waage! Ein Schelm der böses dabei denkt, denn die Waage soll nicht zum abwiegen der NRW Schiedsrichter sein, sondern ist das lang angekündigte Tool zum abwiegen der Spieler der U14 Liga, welche als Testliga für das Projekt „Football Jugendaltersklassen NRW“ dient.

In dem groß angelegten Feldversuch hat der AFCVNRW sich dazu entschlossen seine Whiteheads mit 25 gleichen und markierten Waagen auszustatten um bei den anstehenden  Spielen der U14 die vorgeschriebenen Gewichte zu kontrollieren. In diesem Jahr gilt weiter die Aktionsgewichtsgrenze von 74,5 Kg in voller Montur ohne Helm als magische Grenze der Kennzeichnungspflicht. Spieler die schwerer sind dürfen nur in der Offensive- oder Defensiveline spielen und müssen sich mit einer deutlichen Kennung am Helm identifizieren (Regelwerke unter www.afvnrw.de).

Gewogen werden alle Spieler, die keine Kennung haben. Hierbei machte Plonka auch darauf aufmerksam dass das wiegen anonym zu geschehen hat und Gewichte nicht zu nennen sind. Es wird lediglich kontrolliert das alle Spieler sich an die vorgeschriebenen Gewichte halten.

Der Feldversuch ist der positive Anfang für eine ganz neue Klassifizierung der Jugendspielklassen in NRW. Nachdem man sich nun im dritten Jahr einer U14 Liga befindet und erstmalig eine U12 Liga an den Start bringt weiß man in NRW das die vorhandenen Hilfsmittel einer altersgerechten Einteilung in Spielklassen den tatsächlichen körperlichen Anforderungen vieler Spieler einfach nicht gerecht werden. Von Anfang an war es Ziel und Zweck jedem Kind und jedem Jugendlichen einen problemlosen Zugang zum verantwortungsvollen Tackle Football zu ermöglichen. Schnell stellte man fest dass es einfach zu „fußballerisch“ ist die Football Kids in Altersklassen einzuteilen und das der American Football als Kollisionssport hier ganz andere Verantwortlichkeiten braucht.

Dem AFCVNRW ist hier als Vorreiter auch seine Verantwortung bewusst und deshalb arbeitet man an einem Schrittweisen Programm um Alter und Gewichte zu verkuppeln. Hier sammelt man weitreichende Erfahrungen, einerseits im Mutterland des American Footballs in den dortigen Jugendligen aber auch über die Hilfe von Sportfachkräften der Universität Wuppertal z.B.. Dazu ermittelt der AFCVNRW akribisch eigene Zahlen und versucht die gesammelten Erfahrungen und Werte in sinnvolle und praktikable Lösungen zu verwandeln. Um die Vereine und Schiedsrichter an ihre Verantwortungen zu gewöhnen, ist das Wiegen der Spieler ein erster greifbarer Schritt zur Einteilung und Kontrolle der Spielereinteilungen von morgen. Denn erklärtes Ziel ist es hier nicht nur die Spieler die zu schwer sind zu bannen sondern es soll vor allen Dingen auch Spielern die körperlich einer bestimmten Liga noch nicht gewachsen sind die Möglichkeit gegeben werden bei entsprechender Vorgabe für einen längeren Zeitraum in einer jüngeren Spielklasse zu verbleiben. Sicherlich nicht einfach, aber machbar und zwingend nötig betont Springwald, der stolz darauf ist das sein Verband sich so innovativ zeigt und wieder einmal als Vorreiter fungiert.

anstehende Termine

NOEVENTS

40 Jahre AFCV NRW

Auswahlmannschaften

Football Deutschland

Kampagne

AFCV NRW Social Media

AFCV NRW auf FacebookAFCV NRW auf TwitterNewsletter abonieren

Sportangebot im AFCV NRW

Cheerleading

Cheerleading in NRW - Der Film

American Football

Football in NRW - Der Film

Flag Football

Flagfootball in NRW - Der Film

PräsidiumPräsident: Peter Springwald
Vizepräsidentin: Mechthild Süper
Sportdirektor: Andreas Kegelmann
Breitensportdirektor: Horst Fernbacher
Schatzmeister: Michael Schmidt
Pressesprecher: Andreas Heinen
Kontaktdaten T: +49 2365 503770
M: +49 1523 4102622
F: +49 2365 202066
kontakt@afcvnrw.de
www.afcvnrw.de
GeschäftsstelleHalterner Str. 193
45770 Marl
NRW Deutschland
Ansprechpartnerin:
Michaela Henrich
Christiane Groß
Mi 17:30-20:00
Sa 09:00-11:00