GreenMachine U17 stellt die Weichen für 2018

MARL, 4. Dezember 2017 - Nach dem eher enttäuschenden Abschneiden der GreenMachine beim Jugendländerturnier 2017 haben sich AFCV NRW-Sportdirektor Andreas Kegelmann und Head Coach Jürgen Lengling zusammengesetzt und die Maßnahme im Anschluss bewertet.

„Wir wollen den beschrittenen Weg mit Head Coach Lengling auf jeden Fall weitergehen“, so Kegelmann. „Uns ist aber auch bewusst, dass wir Änderungen herbeiführen müssen, um in 2018 wieder ein Wörtchen um die Titelvergabe mitsprechen zu können.“

Die erste Erkenntnis ist, dass ein einziges Try Out für alle Spieler in NRW einfach zu wenig ist. Mehr als 200 Athleten in einem Termin zu bewerten ist trotz der Hilfe der Walk On-Coaches einfach nicht zu schaffen. Eine faire und individuelle Bewertung muss für jeden Spieler, der sich zum Try Out anmeldet, gewährleistet sein.

Daher wird es im kommenden Jahr zwei Try Out-Termine geben. Einen im Rheinland und einen in Westfalen. So erhoffen sich die Verantwortlichen mit einer überschaubaren Menge an Spielern arbeiten zu können und kein Talent mehr zu übersehen. Für die Spieler entfällt zudem eine längere Anreise und sie haben die Möglichkeit, sollten sie an einem Termin nicht können, an dem anderen teilzunehmen.

Zeitnah nach dem zweiten Try Out wird dann auf der Verbandshomepage der 75er-Kader, der sich aus beiden Try Outs zusammensetzt, bekannt gegeben.

Einen weiteren Baustein zur Sichtung eventueller Spieler soll auch eine sogenannte „Watchlist“ bilden, die in ähnlicher Form bereits erfolgreich in der Jugend-Nationalmannschaft zum Einsatz kommt.

Hier sind Spieler gelistet, die während der Saison intensiver von den Auswahlcoaches beobachtet werden. Neben den Spielern aus der diesjährigen Maßnahme, sollen hier auch Nachwuchsathleten aufgeführt werden, die von den Vereinscoaches empfohlen werden. Damit soll zusätzlich die Kommunikation zwischen den Vereinen und dem Verband gestärkt werden.

Natürlich stand auch die Verletzungssituation innerhalb der Mannschaft auf dem Prüfstand. Es ist aufgefallen, dass die Pause zwischen Saisonende und Beginn der GreenMachine Maßnahmen zu kurz ist. Hier wurde der Zeitplan der Auswahlmaßnahmen entzerrt, um den Spielern etwas mehr Regenerationszeit zu geben.

„Wir haben keinen Einfluss auf die Ansetzung der Saisonspiele, zum Beispiel in der GFLJ oder der Ansetzung des Jugendländerturnieres“, so Head Coach Lengling (Bild). „Wir können hier nur durch einen langsameren Start in die Maßnahme versuchen, das Ganze etwas zu entzerren.“

Vielleicht besteht zudem die Möglichkeit seitens der Vereine, die potentiellen Auswahlspieler etwas zu schonen und unter Umständen vom Teamtraining freizustellen.

„Es ist niemandem damit geholfen, wenn die Spieler zwischen zwei aufeinander folgenden Wochenenden mit der GreenMachine auch noch drei- bis viermal im Verein trainieren. Hier kann die Zusammenarbeit zwischen Auswahl und Vereinen noch deutlich verbessert werden“, so der Appell von Head Coach Lengling.

Der Coaches Staff für 2018 wird auf einigen Positionen neu besetzt.

Defense Coordinator Jochen Peters, Wide Receiver Coach Waldemar Engel und Defense Line Coach Bernd Franzen scheiden aus dem aktuellen Trainerstab aus. Ihnen gilt der Dank für ihr Engagement in den vergangenen Jahren.

Die von Head Coach Jürgen Lengling in 2017 in Personalunion ausgeübte Rolle des Offense Coordinators soll ebenfalls neu besetzt werden.

„Die Doppelbelastung als Head Coach und Offense Coordinator, gepaart mit den vielen Aufgaben im organisatorischen Bereich, ist auf Dauer einfach zu viel“, so Lengling.

Bewerbungen für die vier offenen Positionen werden ab sofort unter folgendem Link entgegengenommen (die Bewerbungsfrist endet am 31.01.2018):

https://goo.gl/forms/gQGBNw6zNtyOBneq1

Eine andere offene Position wurde inzwischen besetzt. Die vakante Stelle des Teammanagers wird ab sofort von Christine Starmann übernommen.

„Christine hat in diesem Jahr schon viele organisatorische Aufgaben übernommen und die Zusammenarbeit lief sehr harmonisch ab. Sie hat als Teammanagerin der Paderborn Dolphins viel Erfahrung auf dem Gebiet und so fiel die Entscheidung leicht, sie mit dieser Aufgabe zu betreuen“, freut sich Sportdirektor Andreas Kegelmann.

Kegelmann und Head Coach Lengling haben sich auch auf einen vorläufigen Fahrplan zum Jugendländerturnier 2018 geeinigt, der folgendermaßen aussieht (Änderungen vorbehalten):

  • 26. August: Try Out Rheinland
  • 2. September: Try Out Westfalen
  • 4. September: Verkünden des 75er Kaders
  • 22./23. September: 75er Camp
  • 6./7. Oktober: 60er Camp
  • 12. - 19. Oktober: 50er Camp in Kroatien
  • 20./21. Oktober: Jugendländerturnier

 

1. Senior Talent Development Camp 2018

Termine 2017/2018

NRW CLM 2018

Auswahlmannschaften

Wir sind Football!

Kampagne

AFCV NRW Social Media

AFCV NRW auf FacebookAFCV NRW auf TwitterNewsletter abonieren

Sportangebot im AFCV NRW

Cheerleading

Cheerleading in NRW - Der Film

American Football

Football in NRW - Der Film

Flag Football

Flagfootball in NRW - Der Film

PräsidiumPräsident: Peter Springwald
Vizepräsidentin: Mechthild Süper
Sportdirektor: Andreas Kegelmann
Breitensportdirektor: Horst Fernbacher
Schatzmeister: Michael Schmidt
Pressesprecher: Andreas Heinen
Kontaktdaten T: +49 2365 503770
M: +49 1523 4102622
F: +49 2365 202066
kontakt@afcvnrw.de
www.afcvnrw.de
GeschäftsstelleHalterner Str. 193
45770 Marl
NRW Deutschland
Ansprechpartnerin:
Michaela Henrich
Christiane Groß
Mi 17:30-20:00
Sa 09:00-11:00